Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Technik > Murmeltechnik > P 50/1 lichtblau/alerbasterweiss bj 1960
Hier kann, wer möchte, sich jeder über das spezielle Thema Murmel unterhalten.
In diesem Board befinden sich 15 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hajo.
Board der Gruppe: Member


Hajo  Re: P 50/1 lichtblau/alerbasterweiss bj 1960 Zitat
23.9.2013 - 5:51 Uhr
1566 Posts
Supermod

Zitat von loewe opta:
... ganz wenig Bremsleistung grrrrrr ...mfg.

Da ist erst einmal die Frage einseitig oder beidseitig?
Bei beidseitig stellt sich erst einmal die Frage deiner subjektiven Einschätzung.
Du darfst den Trabant nicht mit einem Westblech mit Bremskraftverstärker vergleichen.
Dann steht die Frage Luft im System im Raum. Auch nach mehrmaligen Entlüften kam manchmal erneut Luft an.
Eine weitere Ursache sind Undichtheiten. Alles Trocken??
Und Defekte am Hauptbremszylinder?
Baut der auch richtig Druck auf? So schön die Methode mit dem Entlüften mit dem Überdruck im Vorratsbehälter ist, stellt man das dabei leider nicht fest. Also besorge dir einen Helfer der das Bremspedal für dich bedient.
Ist der Hauptbremszylinder auch trocken in den Innenraum?
Und öffnet und schließt das Klappenventil richtig?
Sind die Ausgleichbohrungen im Kolben und die Überströmbohrungen im Zylinder sauber?
Hast du auch das richtige Spiel am Pedal eingestellt? Nicht das du eine Druckstange vom 2 Kreiser eingebaut hast?
Die Funktion des Hauptbremszylinders kann man im Vorratsbehälter beobachten. Beim Treten muss er Bremsflüssigkeit ziehen und nach dem Loslassen muss sich der Druck im Behälter abbauen.

Und bei Einseitig?
Auch gibt es auch mehrere Ursachen. Undichtheiten und Schwergängigkeiten!
Und als erstes denke ich aber an die richtige Funktion der Nachsteller!!! Das haben wir schon mehrmals besprochen und trotzdem machen manchmal auch Profis den Fehler. --> passendes Thema
So wichtig wie die richtige Einbaulage der Federn hinten ist, ist die Einbaulage vorn für die Funktion nicht.
Die Bremsbacken werden ja durch die Bolzen für die Einbaulage in der richtigen Stellung gehalten.
Man kann durch Tausch der Trommeln und später der Backen Fehler an diesen Bauteilen ausschließen.
Wenn das Problem mitwandert, ist die Ursache gefunden!