Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Technik > Technik / Bastelecke > Heute geschraubt
Ist was kaputt? Dann können hier die Ursachen ausdiskutiert werden.
In diesem Board befinden sich 327 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Admin.
Board der Gruppe: Member


Willy  Re: Heute geschraubt Zitat
20.3.2011 - 14:03 Uhr
980 Posts
Supermod

so....zurück aus der garage

jungs und mädels... das teil ist ....GEILLL....!!!

nachdem ich die düsennadel eine "etage" tiefer gehangen hatte hab ich eine sehr befriedigende testfahrt gemacht. der vergaser spricht sehr gut an, man hat hervorragenden durchzug in allen drehzahlbereichen. man muß auch das gaspedal am berg nicht mehr bis zum anschlag durchtreten, macht man es doch so kann man den dritten am berg bis 90 ausfahren ohne das gefühl zu haben den motor am absoluten leistungslimit zu bewegen. aus dieser erfahrung heraus habe ich dann den nächsten hügel mit der 4 (ich hab einen verlängerten 4ten) souverän gemeistert. einfach nur schön... . das standgas war mit einbau der mbza schon sehr gut - jetzt ist es ein traum. als nächstes habe ich den led-drehzahlmesser installiert, ein bisschen rumgeschraubt und geputzt und noch eine testfahrt absolviert.

!!!!!oh nein....was ist denn nu los... geht genauso schlecht wie vorgestern....mist !!!!

was war passiert....längeres suchen setzte ein....jeden handgriff bin ich durchgegangen, bis ich mehr durch zufall aus aus berechnung des rätsels lösung fand...! der saugrüssel am luftfilterkasten war schuld. der willy (ja noch recht jung an jahren)..hat ja zur verbesserung des ansauggeräusches einen abgesägten und mit löchern versehenen filterdeckel....gewissermaßen einen offenenen luftfilter in eigenbauweise. dieser jene war die wurzel des übels...standard-rüssel drauf...auto fährt...rüssel runter.....kiste bockt....! wahnsinn ... ich hatte zwar immer von den negativen folgen offener luftfilter gelesen, einen derartigen effekt hatte ich allerdings noch nie bemerkt.

fakt ist die blaue möhre fährt super....ich werde nächste woche mal die düsennadel wieder in die originale position (eine etage höher) setzen und weiter testen...

ein weiteres fazit ist, das der betrieb eines offenen luftfilters (wie es bei den spätbremsern beschrieben wird) mit dieser bedüsung und vergasereinstellung sicher nicht möglich ist. ich will aber nicht ausschließen, daß ralf die bedüsung anpasst, wenn man gleich einen offenen filter zum mikuni ordert..... ich werde mich bei gelegenheit da mal kundig machen...

der punkt mit der "leistungssteigerung" ist mit vorsicht zu genießen...der mikuni hat deutlich bessere betriebseigenschaften als die originalen vergaser, besserer anzug und durchzug sind keine leistungssteigerung sondern reine drehmomentsteigerungen...man erreicht zwar die endgeschwindigkeit deutlich schneller und kann sie auch im teillastbereich souverän halten, aber die endgeschwindigkeit selbst bleibt nach meinen derzeitigen erkenntnissen unangetastet.

zu hajos anmerkungen:

der übergang zwischen 28mm ansaugkanal und 30mm mikuni wir mit einem hartgummiadapter erledigt.

die bauhöhe ist nach oben größer...einen reso braucht man nicht...aber die krümmerheizung muß dran glauben. ist bei mir kein problem - sommerauto - ich empfand die temperaturentwicklung bei knapp 1°C heute vormittag aber als gut... muß jeder selbst entscheiden.

die bauhöhe ist auch tiefer... die lima wird einfach tiefer gespannt. material (keilriemen und limahalterungen) werden mitgeliefert. mit der einbautiefe gibt es auch kein problem, die frontschürze ist trotz 70mm tieferlegung vorn immer noch der tiefste punkt....bin noch nicht hängengeblieben.

die größere baulänge ist auch unproblematisch...zwischen schürze und ansaugstutzen ist immernoch ein knapper zentimeter platz. da muß man nichts auf oder abschneiden. der ansaugkrümmeradapter erhöht die einbaulänge nicht...

der mikuni hat ein startvergasersystem, das wird einfach an den chokezug vom alten vergaser angeklemmt. geht alles ohne schraubendreher . das standgas wird mit einer rändelschraube ohne werkzeug eingestellt, nur für das leerlaufgemisch braucht man einen langen schmalen schraubendreher.

zur bedüsung kann ich noch nichts sagen ...hab den vergaser noch nicht zerlegt....

zu den "werbelastigen aussagen des geschäftsmannes" möchte ich mich nicht detailiert äußern...aber wer was verkaufen will, muß halt auch ein bisschen auftrumpfen. er hat sicher auch ne menge zeit und geld in die abstimmung des vergasers gesteckt um diesen zu vermarkten.

...und eines noch zum schluß...ja der hajo ist mit sicherheit einer der wenigen die einen spaßversager ordentlich einstellen können...und...doch...die sparvergaser verstellen sich von selbst, schon allein weil die der o-ring auf der umgemischsschraube nicht rüttelfest ist.....