Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Off Topic > Allgemeines > Einspritzung und Zweetaakta Teil 2
Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt, gehört hier hinein. Alle Beiträge, die hier zu finden sind, müssen nicht nur den Trabi zum Thema haben.
In diesem Board befinden sich 157 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hajo.
Board der Gruppe: Member


micha  Einspritzung und Zweetaakta Teil 2 Zitat
18.4.2015 - 22:37 Uhr
478 Posts
Lord Forum

"Der Ingenieursbetrieb Ficht im oberbayrischen Kirchseeon entwickelte auf Basis einst in der DDR begonnener Forschungen Anfang der 90er Jahre eine Direkteinspritzung, die u.a. in einem luftgekühlten Peugeot SV 50 Zweitakter erprobt wurde." (aus SCOOTER & Sport Mai/Juni 3/2015)

Wo war das denn angesiedelt, direkt bei Sachsenring oder TU Sowieso ?

Schnell fahren kann jeder, die Kunst besteht aber gerade darin voraus zu sehen, wann man ankommen wird, um rechtzeitig loszufahren. Das ist gar nicht so einfach, sonst könnte es ja jeder






Hajo  Re: Einspritzung und Zweetaakta Teil 2 Zitat
19.4.2015 - 8:15 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ganz so neu ist eine Direkteinspritzung am 2-Takter nicht.
Schau mal nach "Gutbrod Superior" von 1950.
Ich glaube ich habe auch eine Direkteinspritzung im August Horch Museum Zwickau gesehen.
Einen 353er soll es auch geben.
Ansonsten habe ich dich schon auf Thomas sein aktuelles Projekt Mikrorechnergesteuerte Einspritz- und Zündanlage (MEZA) verweisen.


der601sammler  Re: Einspritzung und Zweetaakta Teil 2 Zitat
19.4.2015 - 12:25 Uhr
297 Posts
Lord Forum

Hi
es gab da einige Zweitaktfahrzeuge mit direkteinspritzung, man denke nur an den Lanz, aber der 2 takt ist ja eh am aussterben. Um auf heutige Abgasnormen zu kommen, müsste man in den überströmer ein entöler einbauen, damit die Vorverdichtete Luft nicht zu viel Öl enthält. Da würde aber der aufbau des Motors so kompliziert, dass ein Viertakt in der Herstellung letztendlich billiger ist.
Gruß
TRABANT 601 S --DIE EINZIG WAHRE S-KLASSE KOMMT AUS ZWICKAU