Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Off Topic > Allgemeines > Neuaufbau
Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt, gehört hier hinein. Alle Beiträge, die hier zu finden sind, müssen nicht nur den Trabi zum Thema haben.
In diesem Board befinden sich 157 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hajo.
Board der Gruppe: Member


Willy  Re: Neuaufbau Zitat
5.6.2016 - 18:53 Uhr
980 Posts
Supermod

Soooo.....

....knatterateng....

nach 4 Jahren mal wiedermal am Duroplastbomber geschraubt. 4 Jahre Garage haben ihre Spuren hinterlassen. Die Bremsen waren natürlich alle fest und mußten erneuert werden. Also hab ich letzte Woche alles raugerissen und regeneriert - Dichtungen in den Radbremszylindern (Wabu) vorn ersetzen und hinten die kompletten Zylinder. Alles stundenlang entlüftet und über die Woche einen Belastungstest zur Dichtheit gemacht ( Holzbalken zwischen Lenkrad und Bremspedal geklemmt).

Natürlich war nicht alles dicht...von rechts vorn tropfte es leicht. Also nochmal auseinandernehmen und abdichten, entlüften prüfen. Mal sehen wie es nächstes WE aussieht .

Nächstes Projekt war der Motor, hatte ja kurz vor der "Einlagerung" mal den MIKUNI-Vergaserbausatz eingebaut. Der Motor sprach danach zwar sehr gut an und brachte sehr gute Leistung, aber irgendwie hat mich dieses Leistungsloch zwischen Kaltstart und Fahrbetrieb genervt (Man konnte einfach nicht sofort losfahren, weil der Vergaser erst eine gefühlte Minute nach dem Start Gas annahm). Also Mikuni raus HB2-9 rein. Der lag natürlich auch schon ne Weile im Lager und wollte auch nicht. Also hab ich mir einen regenerierten Blockvergaser aus der Trabantwelt bestellt und eingebaut...siehe da einmal drehen Motor läuft .

Habe es noch geschafft die neu lackierten Felgen samt neuer Bereifung zu montieren. Mal sehen ob nächstes WE etwas Zeit ist zum Probefahren auf dem Garagenhof.

Dann werde ich mal in die Spur gehen und mir einen DEKRA-Prüfer suchen der mir meine Wartburgbremsen genehmigt... ....