Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Off Topic > Allgemeines > Trabant ohne Brief
Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt, gehört hier hinein. Alle Beiträge, die hier zu finden sind, müssen nicht nur den Trabi zum Thema haben.
In diesem Board befinden sich 157 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hajo.
Board der Gruppe: Member


Trabantfreund  Trabant ohne Brief Zitat
24.9.2009 - 20:29 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Hallo Leute,
habe mir kürzlich einen Trabant 601 zum aufbauen gekauft.
weil das gute Teil 15 Jahre nicht bewegt wurde und zum Schluß nur im Wege stand,wollte man sich kurzfristig von ihm trennen. Mein Glück
Nur leider fehlt der Brief des Fahrzeugs. Kann mir jemand schreiben was ich nun zum anmelden so alles anstellen muss???
Ich freue mich jetzt schon auf Eure Beiträge

Grüße
Markus

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.9.2009 - 8:14 Uhr
1566 Posts
Supermod

@ Trabantfreund
Ich begrüße dich hier im Forum und würde mich über den einen oder anderen netten und informativen Beitrag freuen.
Toll, wieder ein Trabi vor der Abfu...-Prämie gerettet!!!
Nun aber zu deinem Problem. Einer Inbetriebnahme steht eigentlich nichts im Wege. Es sind aber einige bürokratische Hürden zu überwinden.
Bei mir war folgender Ablauf:
Mit dem vollständig ausgefüllten Kaufvertrag zur Kfz-Zulassungsstelle.
Die fordern beim Zentralregister in Flensburg eine „Unbedenklichkeitserklärung“ an, ob Fahrzeug gestohlen, auffällig oder anderes ist.
In der Zwischenzeit wurde das Fahrzeug in einen verkehrssicheren Zustand gebracht.
Bei der Versicherung deines Vertrauens die Versicherungsnummer für eine Kfz-Haftpflicht anfordern.
Mit der Versicherungsnummer bei der Zulassungsstelle die „Unbedenklichkeitserklärung“ und Kurzzeitkennzeichen abholen.
Mit den gelben Kennzeichen zu einer Werkstatt deines Vertrauens fahren, die AU an einem Trabi macht. Machen nicht mehr alle. Der Trabi soll durch die N-Oxide moderne Abgasmessgeräte schmutzig oder kaputt machen!
Dann zu einem Prüfer (neue Bundesländer – DEKRA, gebrauchte Bundesländer - TÜV) deines Vertrauens fahren, der eine Abnahme nach § 21c StVZO macht.
Mit dem Abnahmeprotokoll, AU-Protokoll, „Unbedenklichkeitserklärung“, Kaufvertrag, Versicherungsnummer, Erklärung für Abbuchung Kfz-Steuer, Personalausweis wird bei der Zulassungsstelle die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 ausgestellt und du erhältst deine Kennzeichen.
Das alles viel Geld und Zeit kostet, wird dir wohl klar sein.
Ich wünsche dir viel Spaß und freue mich auf deine Erfolgsmeldung.


Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.9.2009 - 9:40 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Wichtig für die Unbedenklichkeiterklärung aus Flensburg ist die Fahrzeugidentnummer, alias Fahrgestellnummer, anhand derer das Fahrzeug identifiziert wird. Wenn die fehlt, hast Du ein Problem. Zu finden übrigens im Motorraum an der Spritzwand über dem Tank.
Dies nur noch einmal zur Klarstellung, da Hajo schon alle Schritte ausführlich erläutert hat.
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.9.2009 - 21:05 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Hey, das ging ja superschnell. Vielen Dank für die kompetenten Auskünfte. Nun weiß ich was ich endlich was ich in Sachen Zulassung zu tun habe. Sobald ich etwas neues in Erfahrung gebracht habe werde ich es Euch berichten. Ich hoffe man darf Euch auch mal mit der einen oder anderen Technik-Frage ins grübeln bringen.

Grüße
Markus

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.9.2009 - 21:11 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Klar, immer her mit den Fragen. Dafür sind solche Foren ja schließlich da ;)
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.9.2009 - 21:35 Uhr
1566 Posts
Supermod

@ trabantfreund
Sorry, ich hatte den Begriff „Unbedenklichkeitserklärung“ in meiner Antwort verwendet (zu meinem Glück in Anführungsstrichen).

Ich möchte hiermit die aktuelle Rechtslage mit dem Zitat einer Info vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA)
(Link: http://www.kba.de/cln_005/nn_125490/DE/ZentraleRegister/ZFZR/Auskunft/zfzr__auskunft__node.html?__nnn=true)
richtigstellen.

„Am 01.03.2007 trat die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) in Kraft. Damit entfällt die Verpflichtung, bei Fehlen der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) einen Auszug aus dem Zentralen Fahrzeugregister (ZFZR) (Unbedenklichkeitsbescheinigung) beizubringen. Diese Auskunft, die Informationen liefert, ob für das angefragte Fahrzeug eine Erfassung oder ein Suchvermerk im ZFZR vorliegt, wird die jeweils zuständige Zulassungsbehörde in Einzelfällen, in der Regel online, bei dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einholen. Nach dem  Inkrafttreten der FZV entfällt die bis dahin gültige KBA-Gebühr in Höhe von 10,20 EUR. ….....“

Hajo


Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.9.2009 - 21:45 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

RRrrrrrischtisch
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2009 - 7:38 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

@Hajo, nochmals Danke für Deine Hinweise. Ist ja noch nichts passiert
Habe gestern erst einmal meinen "ATZE" nach Hause geholt. Der stand noch beim Vorbesitzer. Bin schon ganz heiß im wieder Leben einzuhauchen doch erst steht mir viel Arbeit bevor. Der Tank z.B. beinhaltet nun neben Resttreibstoff jetzt auch Rost Naja und so kommt dann eins zum anderen. Hier mal ein Bild von "ATZE"

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2009 - 10:07 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Hat leider nicht funktioniert mit dem Bild.
Vielleicht deswegen?: zulässige Dateigrössen: 800 x 600 px und 1024 KB ??
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2009 - 18:06 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Vielleicht jetzt?? Hab das Bild verkleinert auf die entsprechende Größe...

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2009 - 20:22 Uhr
1566 Posts
Supermod

Hier das Bild von Atze. Die Auflösung war zu gross.
Trabiteamer hat genügend private Vorhaben und Hausaufgaben von Hajo.

Hajo hat folgendes Bild angehängt:



Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2009 - 20:41 Uhr
1566 Posts
Supermod

„ATZE“ könnte ja ein Bruder von „Theo“ sein.
Link: Hajo`s Bastelecke

Teile mal die ersten Zahlen der FIN oder Baujahr (manchmal an Spritzwand neben Tank) mit.

Ich vermute du musst die selben Arbeiten machen wie ich. (Link: siehe oben)


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.9.2009 - 20:04 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Die ersten 3 Zahlen sind 351**** ist ein 86er Baujahr

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
29.9.2009 - 16:46 Uhr
1566 Posts
Supermod

Aha, Theo (BJ 11/89) ist also ein jüngerer Bruder von Atze aus der Familie der 601er Limousinen mit der Farbe Papyrus.

Kleinere und nicht sofort sichtbare Lackschäden (in den Türen, Wasserlauf Motorraum usw.) habe ich mit Auto K-Spray-Set von Peter Kwasny- Gruppe - TRAB/WART/BARK PAPYRUS, gekauft bei ATU, ausgebessert.
Meinen ungeübten, fast blinden Augen fällt der Unterschied kaum auf.


Trabantfreund  Papyrus Zitat
17.5.2010 - 9:01 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

am wochenende streifte ich durch einen baummarkt (in der werbung bekommen dort die kunden immer schläge ins gesicht) hier machte ich eine sehr interessante entdeckung. es wurden hier verschiedene buntlacke in spraydosen angeboten und weil ich für kleine ausbesserungsarbeiten noch farbe benötige griff ich spontan nach einem farbton der meinem atze sehr ähnlich sah und nahm ihn mit. was soll ich sagen, der passt wie arsch auf eimer oder wie in der reklame, wie die faust aufs auge. kieselgrau RAL7032!!! wie kann das sein??? eine spraydose die ich mir vor monaten zulegte (papyrusweiß) passt nur annährungsweise und war doppelt so teuer nun bin ich echt froh für kleines geld ausreichend farbe zu bekommen
werde noch eine paar fotos nachreichen

Trabantfreund  fast fertig! Zitat
22.5.2010 - 21:46 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

hab heute die neu lackierten stoßstangen montiert. nun muss ich mich um den innenraum kümmern. die tür und seitenverkleidungen wurden bereits aufgearbeitet und warten auf den einbau. probleme hab ich mal wieder mit den türen. die spaltmaße haben sich verändert und ich krieg den ursprünglichen zustand einfach nicht mehr hin wird wohl noch ein wenig arbeit bedeuten. bei der zulassungsstelle war ich die woche auch schon. die hatten probleme über flensburg was von meinem atze in erfahrung zu bringen ...oje, das wird noch ein weilchen dauern. jetzt will man die haupstelle anrufen und mir dann weitere schritte mitteilen. ich bin mal gespannt


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
22.5.2010 - 21:56 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

...so wie versprochen noch ein paar fotos


endlich lacht er wieder...


der farbton passt doch oder??


Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
22.5.2010 - 23:00 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Der fährt ohne Nummernschilder durch die Gegend?

Der Farbton sieht schon mal gut aus. Ich kann so keinen Unterschied zum Rest erkennen. Aber das kann natürlich auch an dem Foto selbst bzw. Bildbearbeitung liegen
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
23.5.2010 - 7:36 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ich habe mir erlaubt ein „Vorher-Nachher-Bild“ zu machen.
Sieht doch sehr gut aus!!!

Schade, die verchromten Stoßstangen waren wohl nicht mehr zu retten?

Die Räder sehen noch etwas „nackig“ aus.
Ich arbeite meine unansehnlichen Radkappen, Radmutterabdeckungen und andere schwarze Plasteteile immer mit „Kunststoff Neu von S...“ auf.
Mit dem Ergebnis war ich immer sehr zufrieden.

Was dein erstes Ergebnis bei der Zulassungsstelle betrifft, ist doch Klasse.
Dein Fahrzeug ist nicht auffällig in Flensburg.
Also nicht geklaut oder wurde als Waffe bei einer Straftat benutzt.

Du hast aber die Ehre der „Schaltertusssies“ gekränkt.
Wie gerne hätten sie das Kopfgeld für einen Autodieb kassiert.

Also dran bleiben und so verfahren, wie ich es am Anfang geschildert habe.

Hajo hat folgendes Bild angehängt:



Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
23.5.2010 - 10:36 Uhr
980 Posts
Supermod

na sieht doch garnicht schlecht aus. die farbe paßt sehr gut. glück gehabt... ich drück dir die daumen das die farbe auf den chromstoßstangen hält, ich hab da bei meinen eigenlackierungen immer bissel pech gehabt...

ansonsten...schönes originalauto

Zitat von hajo:
Du hast aber die Ehre der „Schaltertusssies“ gekränkt.
Wie gerne hätten sie das Kopfgeld für einen Autodieb kassiert.


ich glaub nicht...das würde für die nur zusätzliche "arbeit" bedeuten...außerdem steht auf diesen unbedenklichkeitsbescheinigungen meißt drauf "das dieser bescheid nicht zum gutgläubigen erwerb eines kfz verwendet werden kann"...oder so ähnlich...damit führt sich der bescheid selbst ad absurdum...wenigstens beruhigt es die damen am schalter und die kleben hoffentlich die marke auf die neuen nummernschilder.

[edit von willy....hatte ich doch tatsächlich großbuchstaben verwendet]

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.5.2010 - 6:37 Uhr
1566 Posts
Supermod

Zu der „Unbedenklichkeitserklärung“ möchte ich noch einmal auf die
am 01.03.2007 inkraftgetretene FZV und mein Zitat in diesem Thema vom 26.09.2009 hinweisen.

Anfang
@ Willy
Ich nahm an, die Nichtverwendung von Versalien , liegt an einer Billigausstattung oder an einem Defekt des Computers von Willy.
Da aber vor der Editierung z.B. das Verb „kleben“ nicht orthographisch richtig geschrieben war,
hoffe ich,
die falsche Verwendung von Majuskeln und Minuskeln,
ist nicht durch genetische Dispositionen und
Probleme bei der auditiven und visuellen Wahrnehmungsverarbeitung, der Verarbeitung der Sprache und der phonologischen Bewusstheit begründet
Wenn das der Fall sein solltte, müsste eine Konsultation einer Außenstelle des Bundesverbandes für Legasthenie und Dyskalkulie in Erwägung gezogen werden.
Ende


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.5.2010 - 20:14 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

atze muss in der vergangenheit mal ´nen kontakt mit einem hindernis im frontbereich gehabt haben. deshalb bekam er vom vorbesitzer eine verchromte stoßstange spendiert.
die sah so mies aus, dass ich sie mit einer fächerschleifscheibe bearbeiten musste. vorne chrom und hinten farbe wäre auch irgendwie blöd, deshalb die neue farbe.
stimmt es eigendlich, dass bei der tüv-vorführung nicht auf den zustand der reifen geachtet wird (bei einer normalen HU ist es natürlich nicht so) ein bekannter meinte, ich könne erst mal so mit den alten schlappen hinfahren. die felge müssen unbedingt aufgearbeitet werden und haben noch die fast 20 jahre alte bereifung drauf. die ist unterschiedlich stark abgelaufen und auch der profiltyp ist nicht an allen 4 rädern gleich
die anfahrt zu tüv beträgt nur wenige kilometer, von einem dorf ins nächste. also keine lange reise mit höchstgeschwindigkeit. das schaffen die reifen noch

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.5.2010 - 7:27 Uhr
1566 Posts
Supermod

Auf die Aussage deines Bekannten würde ich nicht viel geben.
Du kannst dir ja mal den Gesetzestext der StVZO § 36 zu Gemüte führen.


Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.5.2010 - 8:28 Uhr
980 Posts
Supermod

also mal abgesehen von der sicherheit..die reifen werden bei der HU immer mit geprüft...sind ja nunmal das wichtigste bindeglied zwischen maschine und asphalt. meiner erfahrung nach ist das sogar das erste was dem prüfer ins auge sticht (und zumindest die profiltiefen werden auf dem prüfprotokoll mit vermerkt). wie alt die schlappen sind ist eigendlich egal, solange sie nicht rissig sind. der profiltyp muß achsweise gleich sein, und die tiefe muß noch ok sein. wäre doch schade wenn der schöne pappmann wegen so'ner lappalie wie reifen durch die HU rasselt. man könnte zwar glück haben, aber riskieren würde ich das nicht

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.5.2010 - 19:59 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

neeeee... ihr habt recht! dann besorge ich meinem atze doch besser erst mal neues schuhwerk. diese investition steht sowieso noch an.
...und wie sagt man so schön: aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.6.2010 - 10:59 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

...so, nun kann ich endlich mal wieder was schreiben. durch einen providerwechsel hatte ich wochenlang kein internet
morgen werde ich mir ein kurzzeitkennzeichen besorgen und dienstag gehts zum tüv. abnahme nach §21 stvo - drückt mir die daumen.
die reifen wurden zwischenzeitlich durch neue (pneumant pn 250) getauscht. das getriebeöl hab ich auch noch gewechselt, da waren nur noch 600 ml drin . wo die restlichen 900ml wohl hin sind? jedenfalls nicht auf meinen garagenboden. nun hab ich noch ein problem mit meiner elektrik. wenn ich auf die bremse trete, glimmen vorne die blinker und das standlicht auf der fahrerseite mit ...oh neiiiiiinnnnnn die bremslichter funktionieren! weiß jemand (ferndiagnosen sind so ´ne sache ich weiß) woran das liegen könnte. hab mit strom so meine dummen erfahrungen gemacht, deshalb brauche ich euern rat.

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.6.2010 - 11:58 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ohjeee, das wird teuer und wie viele Trabis hast du denn neu aufgebaut?
§20 STVZO ist für reihenweise zu fertigende oder gefertigte Fahrzeuge ….
Meines Erachten nach, haben das bereits die Sachsenringer gemacht und ist durch den Einigungsvertrag abgesegnet.

Also ich lasse dämnächst nach der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) §14 eine Untersuchung nach § 29 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung durchführen, da ich noch alle Papiere habe.

Ich würde vorschlagen, du lässt nach der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) §14 ein Gutachten entsprechend § 21 STVZO erstellen, wo drin steht, dass dein Trabi § 19 und 29 STVZO entspricht.

Was das Glimmen betrifft ist es bestimmt ein Masseproblem.
Die Bremslichter ziehen Masse über die die genannten Lampen.
Schön blank machen und mit Polfett o.ä. konservieren.


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.6.2010 - 7:17 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Zitat:
Ohjeee, das wird teuer und wie viele Trabis hast du denn neu aufgebaut?
§20 STVZO ist für reihenweise zu fertigende oder gefertigte Fahrzeuge ….
Meines Erachten nach, haben das bereits die Sachsenringer gemacht und ist durch den Einigungsvertrag abgesegnet.

...
Nein,nein - es sollte schon die Untersuchung nach § 21 STVO durchgeführt werden, hab ich doch geschrieben
Der Prüfungsbeamte hat netterweise schon die benötigten Datensätze herausgesucht.

Um nochmal auf mein Problem mit dem Bremslichtern zurückzukommen, welche Kontakte sind für den Fehler verantwortlich?? Die der Blinker oder die des Bremslichtes?? Hab eigentlich alles sauber verbunden, dann muss ich da nochmal drangehen. Vielen Dank für die schnelle Antwort Hajo

Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.6.2010 - 7:40 Uhr
980 Posts
Supermod

Zitat:
Nein,nein - es sollte schon die Untersuchung nach § 21 STVO durchgeführt werden, hab ich doch geschrieben
.....

hihihi.... ....ich glaube der hajo wollte dich bisschen ärgern, weil die prüfung nicht nach §21 stvo sondern nach §21 stvzo durchgeführt hat.... dabei hat sich der hajo bestimmt nur bisschen in seinen paragraphen verheddert....


zur elektrik....deine beschreibung paßt ziemlich gut zu fehlendem massekontakt....prüfe mal alle möglichen masseanschlüsse an der karosse .....einer ist unten an der hube am radkasten (der ist sicherlich korrodiert)...oben links neben der batterie und hinterm armaturenbrett am blinkrelais...ich denke aber mal, dass der kontakt an der hupe schuld sein wird....

Editiert von Willy am 28.6.2010 um 10:33 Uhr

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.6.2010 - 9:32 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

szvto... Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

...sorry!

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.6.2010 - 14:13 Uhr
1566 Posts
Supermod

Klar wollte ich einen Spaß machen.
Bloß Belehrungen ist langweilig.
Aber mein Spaß ist leider verpufft.
Ich habe auf meine E-Mail-Nachricht „neue Antwort aus Forum“ geantwortet.
Hier der Screenshut.



Nur ist da in der Zwischenzeit der „kleine grüne Internetberichtiger“ gekommen und hat es ebenfalls falsch berichtigt.
Bloß gut, dass wir in unserem Forum keine „Supermoderatoren“ mit „Verschiebungswahn“ haben.
Bei Willy ist auch der Unterstrich gewandert, von der Benachrichtigung bis zum Forumbeitrag. Und, und....

Was die Masse betrifft, betrachte ich den Masseschluss an den Rücklichtern und den Massepunkt an der Kennzeichenleuchte als wichtig!!!!


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
30.6.2010 - 7:30 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

der erste anlauf hat leider nicht geklapt. die buchsen der federgabel auf der beifahrerseite hatten zuviel spiel. ferner wurde bemängelt das die scheinwerfereinstellung nicht stimmt und die scheibenwaschanlage ohne funktion ist (weil kein wasser aufgefüllt war)
naja... wasser und licht sollte kein problem sein. die buchsen sind schon unterwegs per post. wenn ich es schaffe könnte ich den wagen bis freitag (so lange läuft mein kurzzeitkennzeichen) nocheinmal vorführen.

wir ihr mir geraten habt, habe ich kontakte blank gerieben, gesäubert und gegen korrusion geschützt. nur...
...mein masseproblem war aus einem missverständniss mit dem schaltplan entstanden den ich besitze. einfach mal rot mit braun tauschen und schon hat man, wenn die sicherung nicht durschbrennt, leuchtende blinker vorn - nach amerikanischen vorbild
nun funktioniert alles wunderbar, nach 2 stunden rumschrauben mit anschließenden rückenschmerzen durch viele verschiedene zwangshaltungen. aua mein rücken...

Trabantfreund  Vom Pech verfolgt! Zitat
2.7.2010 - 11:40 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

leider wurde bei der zweiten vorführung die schwergängigkeit der lenkung bemängelt, was daran lag dass ich die buchsen nicht ordentlich aufrieb. das habe ich sofort behoben. als ich dann zum tüv zurüchfahren wollte, verabschiedete sich meine kupplung und eine weiterfahrt war nicht mehr möglich habe am montag ausgiebige testfahrten gemacht (60km) und alles funktionierte wunderbar. gestern hatten sich plötzlich probleme mit dem vergaser ergeben. "schwimmernadelventil" so vermute ich. atze nahm kein gas an ging, an der ampel ständig aus und verteilte seinen kraftstoff üppig in der gegend herum . wassersack gereinigt, schwimmerkammer kontroliert und der fehler war erstmal weg. da muss ein neuteil her, dass ich mit hajo´s einstellanleitung dann einbauen werde. aber was ist mit der verdammten kuplung??? gänge lassen sich nicht einlegen, kratzgeräuche und pulsierendes rasseln beim treten des pedals und kaum gegendruck. kupplungsautomat??? wie macht sich so ein schwerwiegender kupplungsdefekt bemerkbar und was muss ich für die instandsetzung überhaupt tun?? wäre nett wenn ihr mir da mal einen rat geben könntet. mir den nerven bin ich nach den vorfällen in dieser woche so ziemlich am ende. son sch.... bitte helft mir.

Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
2.7.2010 - 13:02 Uhr
980 Posts
Supermod

Zitat:
aber was ist mit der verdammten kuplung??? gänge lassen sich nicht einlegen, kratzgeräuche und pulsierendes rasseln beim treten des pedals und kaum gegendruck. kupplungsautomat??? wie macht sich so ein schwerwiegender kupplungsdefekt bemerkbar


wie sich ein kupplungsdefekt bemerkbar macht, hast du ja gerade perfekt beschrieben... aber erstmal keine panik...gebrochene federn im automaten sind recht selten...hast du schonmal versucht das kupplungsspiel am seilzug neu einzustellen??

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
3.7.2010 - 14:30 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

nein, dass könnte ich vorher nochmal versuchen. bin gesten im ersten gang durch 30er zonen nach hause geknattert. mit handbremse uns fuss auf dem gas ging das gerade so. werde morgen mal zur garage gehen und nochmal alles genau untersuchen. hab so das gefühl das atze garnicht gern zum tüv möchte, sonst würde nicht ständig irgendwas kaputtgehen wenn die störung mit der kupplung erst nach der vorführung bei tüv aufgetreten wäre, hätte ich meine abnahme für die zulassung gehabt und müsste nicht schon wieder ein kurzzeitkennzeichen besorgen.

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
6.7.2010 - 20:16 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

mhmm...leider brachte das nachstellen der seilspannung garnichts. ich denke da ist definitiv mehr kaputt. also motor raus hoffentlich muss ich nicht auch noch das getriebe auseinanderbauen. hab gelesen das sich auch der kupplungshebel abgeschert haben könnte, dann wäre diese arbeit nötig. als ich heute die garage nach 4 Tagen betrat hatte sich ein großer teil des getriebeöls auf dem boden ergossen. schon komisch 5 tage nicht ein tröpfchen selbst im fahrbetrieb und nun eine riesen öllarche. als wäre er am wochenende an seiner kaputten kupplung verblutet

Hajo  Getriebe Zitat
7.7.2010 - 7:23 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ohjeh, das hört sich danach an, als wäre etwas „Defektöses im Getriebe spazieren gefahren“.
Ferndiagnose ist schwer.
Wenn kein Simmerring plötzlich defekt gegangen ist oder du die Ölkontroll-, Ablass- oder, und keine andere Schraube verloren hast, ist das bestimmt ein kapitaler Getriebeschaden.
Also Motor und Getriebe raus.
Anderes Getriebe besorgen. Auf die richtige Art der Vorderachswellenräder achten.

Ich würde ja gern ins Regal greifen und eins rüber schicken.
Aber der Webmaster hat eine Größenbegrenzung im Forum eingebaut!!


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
8.7.2010 - 15:14 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

...hihi, das wär toll Hajo was muss ich für ein gebrauchtteil (getriebe) so im schnitt hinblättern?? ebucht hat da einige im angebot, nur der irre teuere versand könnt ihr mir schreiben wie die bezeichnung von dem von mir benötigten getriebe lautet? samstag werde ich mich mal in die tiefen der motorentechnik begeben und schon mal den motor ausbauen um mir die kupplung anzuschauen.
(dazu mache ich eine fotodokumentation) wenn ich im stillstand die gänge einlegen kann, muss doch evtl. das getriebe garnicht kaputt sein oder??? ...ach ich will mir jetzt noch keine falschen hoffnungen machen. naja, aber trotzdem kommt ja irgendwie das öl raus. können die wellendichtringe dafür verantwortlich sein? man - so viele fragen. ich hoffe ich nerve euch nicht und freue mich auf eure beiträge
Glück Auf!

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
8.7.2010 - 15:38 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

In der Regel läuft Öl nur aus dem Getriebe aus. Hier würde ich jetzt mal hinterfragen wollen, ob Du lokalisieren kannst, wo genau das Öl heraus quillt. Wenn sich durch Orgelei viel Gemisch im Motorraum angesammelt hat, kann es auch daher kommen. Vielleicht ist das Nasse ja auch Gemisch aus dem Tank, bedingt durch Undichtigkeiten des Kraftstoffsystems.
Wurde erst Öl nachgefüllt und es liegt nun unter dem Trabi, scheint eine Dichtung ihrer Funktion nicht gerecht zu werden.
Wie dem auch sei, das Ausbauen zumindest des Motors bringt Dich schon mal ein gutes Stück weiter - Du hast Platz zum Agieren und kannst Kupplung, Kupplungsscheibe, etc. sowie die Hebelei begutachten.
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
8.7.2010 - 17:14 Uhr
1566 Posts
Supermod

Also, ich denke mal das wird ein ganz schönes Problem für Trabantfreund werden.
1000 Fragen und noch einmal so viele Antworten.

Da kommt mir eine fast geniale Idee.

Wir richten bei forum.trabitechnik.com eine Servicehotline ein.
Dort können viele Fragen direkt geklärt werden.
Die kompetenten Servicemitarbeiten würden ausführliche Erläuterungen und Ratschläge erteilen.
Schon in der Vorauswahl „Drücken Sie die Fünf!!!“ könnten die Probleme eingegrenzt werden.
In der Warteschleife könnten Auszüge aus dem WHIMS vorgelesen werden.
Bei Trabantfreund würde dann bei Nummer 1 und wieder Nummer 3 „Motor ausbauen“ der Text 02.3.1. Motor ohne Getriebe aus- und einbauen laufen.

Für einen Testlauf habe ich Trabantfreund schon mal eine PN geschickt.


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 18:54 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

piiiiiiiiiip... bitte haben sie noch ein wenig geduld, der nächste freie mitarbeiter wird sich gleich um sie kümmern...
so oder so ähnlich könnte sich die warteschleife der stark frequentierten servicehotline dann anhören

der sehr freundliche und kompetente trabantexperte zu dem ich kontakt aufnahm führte mich webunterstützt an die notwendigen verfahrenshinweise. hier fand ich alle wichtigen handlungsschritte für den motorenausbau.

was ich nach dem motorenausbau vorfand seht ihr hier:




beim zweiten anruf bekam ich eine auswertung der von mir gemachten bilder und weitere sehr gute empfehlungen, die ich auch promt zur ersatzteilversorgung nutzte.
nochmals herzlichen dank an den experten des heißen drahtes (hotline)


nun warte ich auf meine bestellten ersatzteile

fortsetzung folgt!



Editiert von Trabantfreund am 16.7.2010 um 19:27 Uhr

Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:12 Uhr
980 Posts
Supermod

hier nochmal die bilder vom trbantfreund....irgendwas scheint mit den verlinkungen nicht zu stimmen




Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:15 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

nächster versuch





Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:17 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

danke willi... ...dann eben so

Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:18 Uhr
980 Posts
Supermod

oje..oje....ich würde sagen ..an der mitnehmerscheibe hats nicht gelegen...ist ja keine mehr da... das ausrücklager sieht auch bissel süffig aus....da wird wohl der simmering an der antriebswelle etwas porös sein...die simmerringe am differenzial scheinen auf jedenfall fällig zu sein....

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:28 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Bei Picasa müssen die Fotos freigegeben werden, ansonsten können sie nicht verlinkt werden und auch nicht in Foren eingebunden werden.
Soviel zu der Problematik mit dem Einstellen der Fotos.
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:36 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

ach mensch..., ne ich darf nicht die adresse einfach kopieren sondern muss "grafikadresse kopieren" benutzen. sorry, aber die hitze unterm dach macht mich echt fertig

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
16.7.2010 - 19:38 Uhr
1566 Posts
Supermod

Klappt doch nun mit den Bildern einstellen!!!!
Wenn wir den Chefe nicht hätten,.....
Ansonsten Bilder an die Servicehotline schicken, dort klappt das in Zukunft auch.
Bin ja gespannt, wie es weitergeht!


Trabantfreund  Die Ersatzteile sind da! Zitat
22.7.2010 - 17:19 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Montag kam ein kleines Päckchen bei mir an.
Es hatte folgenden Inhalt:



...nun kann die Reparatur beginnen. Vielen Dank an den zuverlässigen Teilehändler aus Wittstock.

In meinem Kopf sieht es im Moment etwa so aus:



...die Gedanken schrirren um die Kupplung.

groest  Re: Trabant ohne Brief Zitat
22.7.2010 - 18:00 Uhr
53 Posts
Fingerwundschreiber

Ha Trabantfreund,

Viel spass mit den einbau der teilen. Suc6.

Bei wem hast du den teilen gekauft ?

Grusse
Gerrit
Gerrit



Trabannekom

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
23.7.2010 - 7:55 Uhr
1566 Posts
Supermod

@ Trabantfreund
Ich denke mal, da du alles auseinander genommen hast, wirst du alles wieder zusammen bekommen.
Bei Fragen schaue in der Literatur bei trabitechnik.com nach.
Naturlich auch die anderen Optionen, wie z.B. Fragen im Forum, stehen dir offen.
Ich drücke die Daumen, dass der Trabi bald ein richtiges Kennzeichen hat.

@ Webmaster
Warum gibt es eigentlich bei trabitechnik.com kein "Bid des Monats" oder so ???
Mein Vorschlag für den ersten Platz wäre das Bild von "Trabantfreund's Kupplungsträumen"


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.7.2010 - 12:59 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

...so nun ist wieder alles an seinem platz



der zusammenbau verlief reibungslos. ich hatte echt angst den heldentot eines schraubers zu sterben, weil ich mir nicht zutraute die mitnehmerscheibe ordentlich zu zentrieren. auch das hab ich hinbekommen. nach einer kurzen testfahrt im hof funktionierte das schalten wieder einwandfrei.
wie so oft in letzter zeit, stellte sich auch gleich das nächste problem heraus. der von vorne gesehen rechte zylinder blieb kalt. ein test mit abgeschraubten kerzenstecker ergab, dass ein kräftiger funke selbst aus 20 mm auf die kerze überspringt. ich kürzte das zündkabel, schraubte den stecker wieder auf, doch der zylinder blieb kalt. erst wenn ich den kerzenstecker abzog und nur leicht auflegte (also nich ganz draufsteckte) erhöte sich anschließend wieder die drehzahl. was kann das denn jetzt sein???

Willy  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.7.2010 - 13:29 Uhr
980 Posts
Supermod

Zitat:
erst wenn ich den kerzenstecker abzog und nur leicht auflegte (also nich ganz draufsteckte) erhöte sich anschließend wieder die drehzahl. was kann das denn jetzt sein???


ich würde sagen, da stimmt was mit dem innenwiderstand vom kerzenstecker nicht...oder innendrin ist was abgebrochen... am besten neue stecker nehmen (5 kOhm)...dann sollte sich das problem erledigen

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.7.2010 - 20:41 Uhr
1566 Posts
Supermod

Erst einmal Glückwunsch zu der gelungenen Operation – Kupplung.
Klar ist das nicht einfach.
Aber wenn man die entsprechende Literatur hat oder den Ort kennt, wo man alles findet, lässt sich doch fast alles am Trabi machen.

Der 2. Glückwunsch geht an das Erfolgserlebnis – neue Leistungsentfaltung am Trabi.
Du bist also bis jetzt nur mit 13 PS unterwegs gewesen.
Da musst du dich ganz schön umgewöhnen, bei der Leistungsverdopplung – 26 PS.

Aber Spaß beiseite. Kerzenstecker gehören bei 2 Stück Ersatz in den Trabi. Genauso wie 2 Zündkerzen, natürlich Isolator!!

Als Test kannst du ja mal die Kerzenstecker wechseln. Gleiches Probs? Also Kerzenstecker fast Schrott.

Als Notbehelf kann man die Ummantlung entfernen. Als Heimbringer!!! Und deine Nachbarn haben Störungen beim Fernsehempfang, wenn du vorbeifährst.

Bei der Bestellung neuer Kerzenstecker musst du darauf achten, dass du Kerzenstecker für Entstörgeschirr bestellst.
Normale gehen auch erst einmal.
Aber es ist nicht mehr „ORSCHINAL“ und du kannst keine Mittelwelle in deinem Autoradio hören!


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.7.2010 - 19:13 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

vielen dank für die hinweise
hab mir gleich zwei orschinale kerzenstecker bestellt.
lieber orschinal als orschinell gell??
nun muss ich mich noch mit dem ölverlust durch die dichtringe auseinandersetzen.
wenn ich das in whims recht verstehe, müssen hierzu auch die spurstangenköpfe demontiert werden um an die antriebswellen zugelangen.
gibt es eine möglichkeit die spurstangenköpfe ohne ausdrücker zu demontieren, den hab ich nämlich nicht.

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.7.2010 - 21:00 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ich sehe eigentlich keine richtige Alternative als einen Abzieher zu kaufen.
Die kurze Gelenkwelle klappt auf alle Fälle nicht ohne Schindereien.

In der Ebucht sind immer mal welche drin.
Einer sogar zur Zeit sogar zweimal!! Zwar nicht ganz billig.

Aber den Abzieher braucht man immer wieder.
Oder du fragst bei den IFA-Engeln oder Trabantclubs in deiner Nähe mal nach.


groest  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.7.2010 - 22:21 Uhr
53 Posts
Fingerwundschreiber

Dieser abzieher habe ich selbst gemacht.

Grusse
Gerrit

Danke Gerrit für dein tolles Bild. Aber Trabantfreund braucht einen Spurstangenabzieher.


Deine schöne Konstruktion habe ich zu Spezialwerzeuge an die richtige Stelle verschoben.
Hajo


Editiert von Hajo am 27.7.2010 um 7:55 Uhr
Gerrit



Trabannekom

Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
12.8.2010 - 12:02 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

Auf meinem weg von Berlin zur Ostsee
Hab ich gestern
Einen zwischenstop in wittstock eingelegt und mich mit einigen Ersatzteilen bei Frank eingedeckt. Man hat der ein tolles ersatzteillager. Wir haben uns sehr lange unterhalten und beim Anblick der vielen Trabanten wäre ich gern noch länger geblieben.
viele grüsse aus meck-pom

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
13.8.2010 - 8:27 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ich würde auch einmal gern Frank besuchen.
Aber ich habe noch kein Kraut entdeckt, um meine Minderwertigkeitskomplexe mit mein 2 oder 3 Stück Trabis zu unterdrücken.


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
22.8.2010 - 15:06 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

hallo, wieder zuhause angekommen hab ich mich nun an den wechsel des wellendichtringes der linken gelenkwelle gemacht. ganz schön ölige angelegenheit. das hab ich nun auch hinbekommmen. bisher alles dicht. beim ziehen der gelenkwelle bemerkte ich, dass das dreifingergelenk nur noch 2 der insgesamt 3 sicherungsstopfen (zur sicherung der nadellager) hat. möglich das mir der stopfen beim auseinanderschrauben abfiehl. ich hab ihn nicht wiedergefunden. müssen die stopfen aufgesteckt sein oder ist die funktion auch ohne sie gegeben. wenn die gelenkwelle ins vorderachswellenrad eingeschoben ist, kann sich die kugelrolle eigentlich nicht mehr nach außen bewegen und die lagernadeln verlieren. sehe ich das richtig???
in meinen reparaturbüchern finde ich nichts zu den sicherungsstopfen. man empfiehlt nach der demontage der gelenkwelle die lager mit einer augeschobenen kunststofflasche zu sichern.

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
22.8.2010 - 16:15 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Mach Dir mal keine Sorgen, es funktioniert sehr gut ohne diese Stopfen, es sind eh nur Transportsicherungen. Und es ist ganz normal, dass mal die eine oder andere verschwindet. Ich hab beim letzten Mal nur noch eine gefunden
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.8.2010 - 19:22 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

endlich ist es soweit... ein weiterer trabant auf unseren straßen!!! gestern konnte ich endlich das begehrte tüv-gutachten erhalten um meinen Atze wieder anzumelden.
vielen herzlichen dank an alle, die mir hier mit schnellen tips, ratschlägen und der einrichtung einer hotline geholfen haben, meinen atze wieder flott zu kriegen.


Atze vor Zeche Zollern II/IV, bei mir gleich um die Ecke.

Glück Auf!

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
25.8.2010 - 20:05 Uhr
1566 Posts
Supermod

Da gibt es auch von mir (einen ehemaligen „Übertagebergmann“) ein herzliches Glück Auf!

Übrigens, trabitalien steht am ehemaligen Tagebau Bärwalde, wo ich in 40 m Tiefe früher mal gewerkelt habe.
Link: http://forum.trabitechnik.com/viewthread.php?start=0&boardid=6&thid=211

Bei Probs vergesse die Hotline nicht.


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
3.9.2010 - 20:55 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

bruder entdeckt!
heute nachmittag fuhren wir zum einkaufen. an einer roten ampel blieb ich stehen und schaute in den rückspiegel. merkwürdig - dachte ich für eine sekunde, wieso kann ich meine fahrzeugfront im rückspiegel sehen nebelscheinwerfer hab ich auch keine, mhmmmm ein junger mann hinterm steuer winkte wie wild. wenig später haben wir uns auf dem parklplatz vor dem EKZ getroffen und erstmal ausgiebig ausgetauscht. was hast du hier und zeig mal da...ein etwa zwanzigjähriger vollblut-trabantfahrer. als wir beim vergleich der baujahre und fahrgestellnummern angekommen waren, wurden wir hellhörig. wenige hundert autos haben zwischen der geburt unserer beiden trabanten das werk in zwickau verlassen. beide wurden 02/86 produziert
naja...atze ist zwar kein deluxe wie sein etwas jüngerer bruder mit aufstellfenster und allem schischi, dafür sieht er schon etwas frischer aus. außerdem kann er winterschlaf halten und brüderchen fährt jetzt schon mit winterreifen herum. ein alltagsauto was nicht geschont, dafür aber von seinem fahrer geliebt wird. einen großen vorteil hat er aber außerdem noch! aufgrund eines fehlers bei der zulassungsstelle, so der junge trabantfahrer, darf er in die umweltzonen einfahren!! ein falscher zahlenschlüssel bescherte ihm eine grüne umweltplakette mit einer 4 darauf, die mir sofort ins auge stach. sachen gibt´s...
... hömma atze, du bis nich mehr alleine! is dat nich schön??
Glück Auf!


Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
4.9.2010 - 7:48 Uhr
1566 Posts
Supermod

Toll, dass du einen Bruder entdeckt hast.
Und sogar einen "Richtigfarbigen (Papyrus)" und keine andersfarbige Fälschung!!!!
Hoffentlich hast du ihm von unserem Forum erzählt und wir können deinen Bruder hier begrüßen!


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
24.9.2010 - 18:23 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

ein neues projekt kann in angriff genommen werden, die wiederherstellung der momentanverbrauchsanzeige
endlich habe ich die noch fehlenden teile (geber und kabel) bekommen. das anzeigeintrument war noch eingebaut aber bisher ohne funktion, dass möchte ich nun ändern. leider habe ich zwischenzeitlich einen älteren tank (weil rostfrei) eingebaut. hier muss ich mir überlegen wie ich die belüftung hinbekomme. evtl. regeneriere ich auch den originaltank da ist die belüftungsöffnung schon drin, nur blind verschraubt. kann man diese öffnung evtl. nachträglich herstellen??


muss ich sonst noch irgendetwas beachten??? die benzinleitung wird natürlich auch noch geändert
freue mich auf eure beiträge

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
26.9.2010 - 9:19 Uhr
1566 Posts
Supermod

Ich oute mich als Mäusekinofan.
Das ist ja der Bordcomputer des Trabi's.

Schön, dass du dir auch dieses Erfolgserlebnis gönnen möchtest.

So meine Meinung.
Loch in den Tank bohren, ist kein Probs.
Aber, wie hältst du die Mutter für die erforderliche Hohlschraube durch die Tankdeckelöffnung im Inneren des Tanks fest?
In das Blech kannst du kein Gewinde einschneiden.
Und eine Blechverstärkung aufschweißen würde ich als zu großen Aufwand betrachten.

Wenn du die Tankentlüftung, die eigentlich nur eine Benzinleitungsentlüftung ist, weglässt, hast du eigentlich nur Probleme bei der Umstellung auf Reserve.
Die Leitung entlüftet sich besser und die Umschaltung geht schneller und problemloser.
Beim Theo habe ich damals in Ermangelung von Benzinschlauch die Entlüftung weggelassen. Und ehrlich gesagt, die Entlüftung ist bis heute noch nicht nachgewachsen.

Und nun zum Anzeigegerät.
Ich kenne 3 Verschiedene.
Die, wie auf dem Bild, mit 4 grünen und 3 gelben LED's.
Theo hat eine mit einer gelben, 4 grünen, einer gelben und 6 roten LED's drin. Das sind vielleicht tolle Lichteffekte.
Und dann gibt es noch eine Ausführung mit einer roten Reserve-LED, die an den Tankgeber angeschlossen wird.
Die ist ganz besonders wichtig!
Wer nämlich die rote Kontrolllampe im Tacho nicht erkennt, dass auf Reserve umgeschaltet werden muss, bekommt die Info von dieser LED.
Wenn der Tank also einen Geber neben der Tanköffnung hat, würde ich dieses Update vorschlagen.

Und dann kenne ich noch ganz tolle Basteleien.
Wenn man die Entlüftungsleitung aus durchsichtigen Benzinschlauch erstellt, hat man zusätzlich eine Benzinstandanzeige.
So ist die "fachmännische Tankanzeige" von Herrn Schütte von http://dirk-schuette.de/ besonders toll.



Da kann man gleich ablesen, wie viel Benzin man tanken kann und braucht nicht erst nachzurechnen.
Tankfassungsvermögen minus aktueller Tankinhalt!!!!


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
27.9.2010 - 18:25 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

mhmm... mit hohlschraube und mutter, dass ist eine herausforderung für tüftler. könnte mir vorstellen dass ich das hinbekomme zur anzeige selbst hab ich da noch eine grudsätzliche frage. was zeigt mir das instrument bei eingeschalteter zündung bzw. bei laufenden motor im stand im normalfall an? ich hatte gehofft der anschluss des gebers (ohne benzinschlauch) würde eine veränderung bewirken. leider hat sich nichts geändert mit oder ohne geber glimmen alle LED´s leicht vor sich hin, aber dass taten sie bei atze schon immer. ist das eingebaute mäusekino evtl. defekt? getauscht hab ich bisher noch nicht. den bezinfluss hab ich übrigens durch hineinblasen in den geber simmuliert ...igitt brachte leider auch keine veränderung in der anzeige.

Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
28.9.2010 - 8:17 Uhr
1566 Posts
Supermod

Zitat von Trabantfreund:
mit hohlschraube und mutter, dass ist eine herausforderung für tüftler. ...

Eine Herausforderung, da gehe ich mit.
Aber du wirst dir den Zorn aller "Originalos" heraufbeschwören, falls du womöglich noch einen 24 Litertank mit rechter Tanköffnung hast.
Verwende lieber deine Zeit an der Aufarbeitung des "orischinalen" Tankes und probiere erst einmal ohne Entlüftung.

Was deine Fehlersuche an der KMVA betrifft, schaue ich als erstes immer dort nach, was die Sachsenringer damals den Werkstätten zu dem Thema mitgeteilt haben.
Eine kleine Anleitung habe ich in der SRI 540 vom Informationsdienst des VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau gefunden.
Ist zwar recht knapp, aber mir reichten die Infos meistens.

Auf der Basis dieser Info wurde dann das Reparaturhandbuch (Weiterentwicklung) erstellt.
Im Abschnitt 3.1. Kraftstoffmomentanverbrauchsanzeige (KMVA) findet sich dann auch ein bebilderter Abschnitt 3.1.3. Störungssuche an der KMVA .

In diesem Zusammenhang habe ich ein von mir leicht bearbeitetes Diagramm aus dem DSV. Es dokumentiert wie die KMVA arbeiten sollte.



Natürlich brauch man zur Fehlersuche und -analyse einen guten Schaltplan. (Achtung Eigenlob und -werbung) .

Wer weitere Infos über die KMVA wissen will, sollte mal bei Wartburgpeter nachschauen.
Der hat sich intensiv mit dem Thema am Wartburg und auch am Trabi beschäftigt.



Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
30.9.2010 - 8:22 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

@Hajo: vielen dank für die umfangreichen informationen
hab mir alles ausgedruckt und werde mich, wenn ich den neuen benzinschlauch mit verbindugsteilen habe, direkt ans werk machen.

gesten wollte ich das schöne wetter am abend für eine gemütliche ausfahrt mit meiner gattin nutzen.
noch schnell getankt, dann ging es los. nach etwa 2 km blieb atze plötzlich stehen. Benzinhahn zu??? ...nö, mhm... er sprang dann wieder an aber ging kurz danach wieder aus. ich war mir sicher das es nur spritmangel war, also schraubte ich den wassersack auf und schaute hinein. etwas schmutz im benzin, sonst alles ok. startversuch - motor lief wieder. weiterfahrt bergab, dann war der motor wieder aus.
so eine sch.... meine liebste wurde sauer und ich immer nervöser. nachdem ich nocheinmal den wassersack abschraubte, immer mit dem kommando an die beifahrerin den benzinhahn zu schließen, bekam ich die idee den benzinhahn einmal offen zu lassen. na bitte, es tröpfelte nur ganz wenig benzin aus dem hahn. als ich schließlich den tankdeckel zusätzlich aufschraubte lief der sprit ganz normal heraus. bei einer putzaktion am wochenende hatte ich meinen tankdeckel auf hochglanz gebracht und das winzige belüftungsloch mit politur völlig zugeschmiert.

Trabiteamer  Re: Trabant ohne Brief Zitat
1.10.2010 - 4:21 Uhr
1226 Posts
Foren-Chefe

Kleine Ursache, große Wirkung.
Aber immerhin war die Ausfahrt danach gerettet, denke ich
greetinx

Trabiteamer

Moderator Trabitechnik-Forumboard



Hajo  Re: Trabant ohne Brief Zitat
1.10.2010 - 7:00 Uhr
1566 Posts
Supermod

Zu dem Thema „Tankdeckellloch“ folgende kleine Geschichte:
Hajo lässt sich von Mutti spazieren fahren und ist in die neu erworbene Literatur vertieft.
Plötzlich hält Mutti an.
Sie steht, wie sie es von Hajo gewohnt ist, an einem Trabi mit offener Motorhaube.
Hajo lässt sich das Problem von dem maßlos erstaunten Trabifahrer schildern und hört den gleichen Text wie von Trabantfreund.
Also Tankdeckel geöffnet und Ursache gefunden.
Trabifahrer hat keine Nadel im Werkzeug und im Westblech ist natürlich auch kein Trabiwerkzeug.
Aber Hajo hat in der Familie einen Weintrinker und somit Korkenzieher am Taschenmesser am Mann.
Loch im Tankdeckel durchgestochen und Trabifahrer konnte überglücklich und dankbar Fahrt fortsetzen.


Trabantfreund  Re: Trabant ohne Brief Zitat
19.9.2012 - 18:21 Uhr
108 Posts
Dr. Forum

heute konnte ich endlich, nach einem gescheiterten versuch vor drei wochen, (zum 2. mal ) die begehrte tüv-plakette für die bestandene hauptuntersuchung erhalten. das rechte, untere schwenklager hatte zu viel spiel. das wurde bemängelt, also tauschte ich lagerbolzen und Buchse.
beide teile waren arg ausgemergelt, da war der austausch bitter nötig. bald werde ich auch die linke seite instand setzen. außerdem wollte der TÜV das ich die hinteren radlager austausche - die hätten angeblich zu viel spiel. alle vier lager wurden also auch noch gewechselt. das spiel blieb leider und mit ihm leise klacker-geräusche von der hinterachse. diese klackergeräusche habe ich aber schon vorher bemerkt, finde aber die ursache nicht. nun meine frage: haben die räder trotz lagerwechsel soviel spiel, dass man ihn deutlich sieht und manchmal auch hört?? oder bahnt sich bei meinem kleinen atze die nächste reparatur an??? freue mich auf eure ratschläge und bin schon sehr gespannt.

Hajo  Re: Trabant jetzt mit Brief Zitat
20.9.2012 - 8:33 Uhr
1566 Posts
Supermod

Also ich überprüfe die Antriebe nur im Schraubstock.
Da merke ich jedes Spiel. Und das wird spätestens vor der HU beseitigt

Zur Hinterachse:
Die Sachsenringer schreiben im ETKA Lager Rillenkugellager 6206 02 TGL 2981 vor.
Das entspricht nach DIN 620 einreihige Rillenkugellager 6206 C2.
C2 bedeutet mit geringerer Lagerluft.
Natürlich sollte man auch die Lagersitze im Dreieckslenker überprüfen.
Die Lager werden in ein erwärmtes Gehäuse eingebaut und dürfen nicht hinein fallen.
Auch der Sitz auf dem Achsstumpf muss beachtet werden.
Die Lager werden erwärmt und der Achsstumpf wird bei mir bei der Montage abgekühlt,

Und das beschriebene Klicken ist nicht normal.
Hast du die einzelnen Teile entsprechend Katalog Nr. 9-12 zusammen gebaut????
Hört man das Klackern auch bei demontierter Bremstrommel bzw Nabe?