Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Treffen > IFA- und Trabi-Treffen > Treffen 2013
Wenn es mal etwas zu berichten gibt von einem der vielen Treffen, dann ist hier der beste Platz dafür. Auch Verabredungen kann man natürlich hier treffen.
In diesem Board befinden sich 61 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hajo.
Board der Gruppe: Member


Hajo  Pfingsten in Beierfeld Zitat
21.5.2013 - 6:04 Uhr
1566 Posts
Supermod

Mein Weg führte mich wieder Pfingsten nach Beierfeld zum TrabiTeam Westerzgebirge.
Ich hatte richtig entschieden. Der Rote blieb in der Garage. Und Theo musste den Wowa ziehen. Mit seinem etwas betagten Motörchen hatte ganz schön in den Bergen zum höchsten Trabitreffen Deutschlands mit 635m zu schnaufen.
Bei schönem Wetter angekommen wurde ich von vielen Bekannten begrüßt.
Aber schon in der Nacht wurde ich von einem Landregen geweckt.
Aber ganz genau nach dem Regenradar war 11:45 Uhr die Beregnung auf und unter strahlender Sonne konnte das Treffen richtig beginnen.
Die Ausfahrt führte uns nach Stollberg zur Besichtigung Frauengefängnis Schloss Hoheneck



Bei den vielen Benzingesprächen und diversen Spielen verging die Zeit wie im Fluge.
Besonders hatte mir das Kofferraumpacken gefallen. Die erste Vorgabe habe ich mit meiner Erfahrung mit 2 min 44 fast um die Hälfte der Zeit unterboten. Aber dann kamen die Profis. Die unterboten mich noch einmal mit mehr als der Hälfte meiner Zeit. Die gingen aber nicht so zaghaft, wie ich, mit den zu packenden Utensilien um. Das lustigste an der Aktion ist, der Trabant sollte eigentlich geschlachtet werden. Aber es haben sich 3 Kaufinteressenten angemeldet.
Wie immer nahm das Treffen den Charakter eines örtlichen Volksfestes an. Zahlreiche Besucher aus der näheren Umgebung besuchten den alten Sportplatz. Und die waren auch die Jury für die diesjährige Fahrzeugbewertung.



Auch so ein paar Schnäppchen und dringend benötigte Teile konnte ich für mich schießen.



Leider setzte am Sonntagabend wieder ein Landregen ein. Aber das tat der Stimmung im Festzelt bei dem gemütlichen Ausklang keinen Abbruch.
Wenigstens konnte Montag alles trocken wieder eingeladen werden und bin wohlbehalten wieder zu Hause ohne Probleme gelandet.