Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Technik > Infos / Tipps > Trabant - Spezialwerkzeuge
Einige Infos und Tipps, die vielleicht Fragen schon im Ansatz beantworten oder bei dem einen oder anderen einen gewissen Aha-Effekt hervorrufen.
In diesem Board befinden sich 89 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Willy.
Board der Gruppe: Member


Hajo  Re: Trabant - Spezialwerkzeuge Zitat
15.7.2009 - 22:29 Uhr
1566 Posts
Supermod

Nr. 11 Fahrbare Vorrichtung für komplette Vorderachse
Hier mal etwas ganz spezielles aus meinem Nähkästchen.
An einem alten Winkeleisenrahmen habe ich Räder (Endschalterrollen) angebracht und Kanthölzer eingepasst. Auf dieser Vorrichtung montiere ich die komplette Vorderachse mit Motor und Getriebe. Die kann ich dann unter eine angehobene Karosse rollen und mit Wagenhebern ohne Anstrengung an der danach herunter gelassenen Karosse montieren.
Da meine beheizte Werkstattfläche sehr begrenzt ist, kann ich also auch im Winter eine Vorderachse aufbauen.
Des weiteren bin ich ständig auf der Suche nach den nötigen Normteilen in meinem "Skat". Jetzt suche ich z.B. passende Federgabelschrauben.
Aufgearbeitete Baugruppen liegen nicht auf meiner Werkbank herum und die Vorderachse lässt sich schnell und einfach abdecken und ist aufgeräumt.
Parallel zur Vorderachse kann ich an der Karosse arbeiten.
Auch Beschädigungen an einer frisch gespritzten Karosse durch Montagearbeiten minimiere ich damit.

Braucht kein Mensch, aber ich nutze die Vorrichtung gern.

Beim Schreiben fällt mir ein neuer Verwendungszweck ein. Man könnte bei Trabitreffen an dieser Vorrichtung Wettbewerbe, schnellster Gelenkwellenwechsel o.ä., austragen. ''
Oder alle die noch kein regeneriertes Getriebe eingebaut haben, könnten daran üben.



Hajo hat folgendes Bild angehängt: