Willkommen in unserem Forum!
Während des Besuches auf den Seiten von trabitechnik.com kann es natürlich vorkommen, dass die eine oder andere Frage aufkommt. Dann sind Foren, neben Emails natürlich, ein geeignetes Instrument, um hier nachzuhaken oder auch nur nachzufragen. In einem Forum ist es nun mal so, dass man zum Mitmachen einen Account benötigt. Dazu einfach oben auf den Link Registrieren klicken. Ihr bekommt dann eine Bestätigungsemail mit einem Bestätigungslink. Danach könnt ihr euch dann einloggen und private Einstellungen (Passwort ändern, Style einstellen, etc) vornehmen.

Viel Spaß wünscht die
Redaktion von trabitechnik.com

Diese Domain wird zum 10.08.2019 gelöscht. Alle Inhalte - Bilder, Texte, Accounts werden ebenfalls gelöscht.

Diese Webseite und das angeschlossene Forum stellen den Betrieb ein!

Forum > Technik > Infos / Tipps > Seitenscheiben einbauen Kombi
Einige Infos und Tipps, die vielleicht Fragen schon im Ansatz beantworten oder bei dem einen oder anderen einen gewissen Aha-Effekt hervorrufen.
In diesem Board befinden sich 89 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Willy.
Board der Gruppe: Member


Hajo  Re: Seitenscheiben einbauen Kombi Zitat
19.1.2014 - 8:31 Uhr
1566 Posts
Supermod

Hallo Kurzschnauze68,
Auch an dich ein herzliches Willkommen hier im Forum und wir würden uns über deine weitere Mitarbeit freuen.

Ja, das Problem mit den Scheiben und den Gummis, vor allem Nachbauten ist mir gut bekannt.
Als ich letztens am Uni die Seitenscheiben eingezogen habe, ging es leider nicht ohne Schrammen ab.

Das große Problem ist die Maßhaltigkeit und das steife Material.

Generell verwende ich das Spezialwerkzeug Nr. 41. Die Scheibe lasse ich ein paar Tage im warmen Zimmer stehen, damit sich der Gummi sich schon etwas an die neue Form gewöhnt.
Ein absolutes NoGo ist es in kalter Umgebung zu arbeiten. Die Gummis im Wasserbad anzuwärmen ist auch hilfreich.
Die reichliche Verwendung von "Flutschi und Glitschi " brauche ich dir nicht zu erzählen.
Ich verwende immer eine Plastewäscheleine aus alten Zeiten. Die ist recht dünn, rutscht gut auf dem mit Gleitmittel präparierten Scheibengummis und hat die entsprechende Festigkeit.
Nach dem Aufsetzen unten in den Scheibenrahmen hält der Helfer die Scheibe von Außen fest und schlägt sinnig mit der flachen Hand schräg auf die Scheibe in Richtung Gummi. Während innen mit der Wäscheleine die Dichtlippe mit drehenden Bewegungen über den Fensterrahmen gehoben wird. Immer wechselseitig und in kleinen Schritten. Nie mit Gewalt, lieber mehrmals die Seiten wechseln!

Ich freue mich schon auf deinen Bericht vom Erfolgserlebnis.